Hypnose - der schnellere und effektivere Weg zum Erfolg!

Der schnellere Weg zum Erfolg

Hypnoanalyse: eine Königsdisziplin der Hypnotherapie


Negative Emotionen sind oft die Grundlagen für psychische und physische Erkrankungen. Sie haben sich im Körper verfestigt und können diesen nachhaltig schädigen. In direkter Abhängigkeit zu der Intensität dieser Emotion steht der Umfang der gesundheitlichen Beschwerden. Die Rechnung ist simpel: Bleiben die negativen Emotionen bestehen, bleibt das Problem bestehen. Die Hypnoanalyse hat genau dort ihren Ansatz und wird aufgrund ihrer tiefgreifenden Wirkung als Königsdisziplin der Hypnotherapie betrachtet.

Leiden an den Wurzeln bekämpfen


Bei der Hypnoanalyse geht es darum, die emotionalen Wurzeln von den Beschwerden auszumachen. Dem liegt zugrunde, dass jeder Mensch sein Erlebtes mit Emotionen verbindet – oft auch verborgen. Ein Beispiel: Die zunehmenden Umweltbelastungen haben das Auftreten von Allergien verstärkt. Die allergische Reaktion benötigt zwar einen Trigger aus der Umwelt, aber oft tritt sie nur dann auf, wenn dieser mit einer emotionalen Belastung einhergeht. Der emotionalen Belastung muss sich der Betroffene jedoch nicht bewusst sein. Die Regulations- und Kompensationsfähigkeit wird beeinträchtigt, was einen Ausbruch der Allergie als Folge hat.

Aufdeckung von entscheidenden Erinnerungen


Im Rahmen der Hypnoanalyse werden entscheidende Erinnerungen aufgedeckt, die mit den negativen Emotionen verbunden sind. Hierzu gehört das Ereignis, welches die Emotionen hat entstehen lassen. Auch auf die Folgeereignisse, die eine Verstärkung der Emotionen und den damit verknüpften Glaubensansätzen bewirkt haben, wird zugegriffen. Ferner ist es wichtig, sich mit den kritischen Ereignissen auseinanderzusetzen, die die Symptome auslösen. Hierbei ist zu beachten, dass bei der Hypnoanalyse Erinnerungen nicht manipuliert werden. Es geht ausschließlich darum, die damit verbundenen Emotionen zu heilen.

Hypnoanalyse als psychische Präzisionschirurgie


Die Hypnoanalyse wird gern mit einer psychischen Präzisionschirurgie verglichen. Zielgerichtet und in kurzer Zeit kann mit ihrer Hilfe zu den versteckten emotionalen Ursachen einer Erkrankung zugegriffen werden. Heilungsmaßnahmen lassen sich so sehr präzise einleiten, die eine starke Wirksamkeit entfalten können. Ziel ist der Hypnoanalyse ist es, dass der Betroffene die ursprünglich als belastend empfundene Situation nicht mehr mit negativen Emotionen verknüpft. Etliche Leiden haben ihre Ursachen in der Vergangenheit und wie diese erlebt worden ist. Mit der Hypnoanalyse sollen die Verstrickungen gelöst werden. Unbewältigte Ereignisse und Traumata sollen bearbeitet und neutralisiert werden.

Emotionalen Ballast abwerfen und neue Kräfte entfalten


Die Hypnoanalyse erlaubt es, einen immensen emotionalen Ballast abzuwerfen. Dadurch kann eine große Menge an Energie freigesetzt werden, die zuvor für das Unterdrücken negativer Emotionen aufgewendet wurde. Sie hilft bei der Heilung der psychischen Wunden und damit der physischen Beschwerden. Patienten berichten, dass sie sich bereits am Ende der ersten Hypnoanalysesitzung erleichtert fühlen. In weiteren Sitzungen wird dieses Gefühl verstärkt, denn nun erfolgt die Eliminierung der negativen Energien aus dem Unterbewusstsein.

Vergeben und Platz für Positives schaffen


Für die Eliminierung ist es wichtig, vergeben zu können. Es geht darum den Menschen zu vergeben, die in der Vergangenheit dem Patienten seelische Schmerzen verursacht haben. Dies ist ein wichtiger Aspekt, um das Unterbewusstsein neu zu strukturieren. Nach der Neutralisierung der negativen Emotionen ist die Hypnoanalyse jedoch noch nicht beendet. Im letzten Schritt werden mithilfe von Suggestionen positive Empfindungen programmiert, um den physischen Heilungsvorgang zu intensivieren. Die Hypnoanalyse ist damit eine Chance, negativ Erlebtes zu korrigieren, inneren Frieden damit zu schließen und so die daraus entstandenen körperlichen Beschwerden zu beseitigen.